Debian 5 auf Debian 6 aktualisieren

Hallo Leute,

ich will euch heute erklären wie ihr euer Debian 5 (Lenny) auf Debian 6 (Squeeze) aktualisieren könnt. Natürlich ohne einer “Neuinstallation” :)

Wichtiger Hinweis: Vor dem Update unbedingt ein Backup eurer wichtigsten Daten machen! (MySQL Datenbanken, /etc Ordner usw.)

Um zu sehen welche Version ihr gerade verwendet könnt ihr folgenden Befehl eingeben:

cat /etc/debian_version

Bevor ihr das Update auf Squeeze einleitet sollte ihr eure Pakte aktualisieren. Dies macht ihr mit folgenden Befehlen:

apt-get update
apt-get upgrade
apt-get dist-upgrade

Danach müssen wir die “sources.list” bearbeiten. Standardmäßig machen wir das so:

nano /etc/apt/sources.list

In dieser Datei müssen wir einige Änderungen machen. Optional für die, die nicht so gerne im Terminal arbeiten, könnt ihr euch einfach die Datei per SFTP runterladen, bearbeiten und dann wieder hochladen.

Überall wo “lenny” steht muss jetzt “squeeze” eingefügt werden. Es ist auch zu beachten, dass Debian 6 nicht mehr auf das “volatile” Archiv hört, auch dies muss aktualisiert werden, dafür statt “volatile” “squeeze-updates” einsetzten.

Eine Standard sources.list sollte in etwa so aussehen:

deb     http://ftp.at.debian.org/debian/ squeeze main
deb-src http://ftp.at.debian.org/debian/ squeeze main
deb     http://security.debian.org/  squeeze/updates  main contrib non-free
deb-src http://security.debian.org/  squeeze/updates  main contrib non-free

Wenn dies erledigt ist können wir mit folgenden Befehlen das Update starten:

apt-get update
apt-get install apt dpkg aptitude

Der zweite Befehl aktualisiert “apt, dpkg und apittude”.

Dieser Vorgang kann eine Weile dauern. Zwischendurch werden sich immer wieder Fenster öffnen, je nach dem welche Pakte installiert sind. Diese können aber standardmäßig bestätigt werden. Hier ist keine Änderung erforderlich.

Nach dem erfolgreichen Update können wir nun auch die restlichen Pakte aktualisieren. Hierzu verwenden wir den Befehl:

apt-get dist-update

Wenn auch dies erledigt ist, können wir den Server einfach neu starten:

reboot

Nach dem Neustart können wir nun überprüfen ob das Update funktioniert hat. Hierzu geben wir folgende Befehle ein:

cat /etc/debian_version
cat /var/log/syslog

Mit dem zweiten Befehl kann man das Systemlog auslesen, was nach diesem Update zu empfehlen ist.

Ich hoffe ich konnte euch beim Update eures Systems helfen.

peace
LEWIS

Flattr this!

(No Ratings Yet)