Debian Mailing list

Hallo Leute,

hier ein kurzer Tipp. Für alle die immer am aktuellsten Stand der Dinge sein wollen kann ich die Debian Mailing list empfehlen. Ihr könnt euch einfach hier für die jeweiligen Bereiche eintragen:

www.debian.org/MailingLists/subscribe

peace
LEWIS

History löschen

Hallo Leute,

heute gibt es nur einen kurzen Tipp, da ich gerade an ein paar Posts schreibe.

Um die zuletzt ausgeführten Befehle zu sehen kann man einfach folgenden Befehl eingeben:

history

Falls man diese Liste eines Tages mal löschen will, gibt man einfach folgenden Befehl ein:

history -c

peace
LEWIS

Befehle für Einsteiger #1

Tag Leute,

heute fangen wir mal mit den Grundlegende Shell Befehlen an. Das sind Befehle die man im täglichen Alttag braucht und die jeder beherrschen sollte.

Über SSH am Server verbinden (Mac, Linux)

ssh root@XX.XX.XX.XX

Mit diesem Befehl meldet ihr euch bei eurem Server über SSH (Secure Shell) an. Der Name “root” steht für den Benutzernamen, die X stehen für die jeweilige IP Adresse. Auf dem PC kann ich euch das Programm “Putty” empfehlen, das macht seinen Jobs, als Windows Programm ganz gut.

Verzeichnis wechseln / anzeigen

cd /var/www/html

Mit dem Befehl “cd” (Change Directory ) könnt ihr in ein beliebiges Verzeichnis wechseln, vorausgesetzt ihr habt die Rechte für das Verzeichnis. In diesem Beispiel bin ich dann im “html” Verzeichnis von meinem Webserver.

ls

Mit dem Befehl “ls” (list) könnt ihr nun alle Daten in dem jeweiligen Verzeichnis anzeigen lassen.

Um wieder ein euer Homeverzeichnis zu gelangen gebt ihr einfach folgendes ein:

cd

Der Befehl “cd” ohne Angabe eines Verzeichnis befördert einem wieder zurück zu seinem Homeverzeichnis

Datei bearbeiten

nano /var/www/html/index.php

Mit dem Befehl “nano” der standardmäßig auf jedem Debian System dabei ist, könnt ihr Daten direkt über das Shell bearbeiten. Für kleine Änderungen an einer php config oder der gleichen ist das sehr praktisch.

Debian / Packages aktualisieren

apt-get update
apt-get upgrade
apt-get dist-upgrade

Der Befehl “apt-get update” holt die neusten Update Informationen, mit “apt-get upgrade” kann man die Updates dann durchführen. Der Befehl “apt-get dist-upgrade” aktualisiert die restlichen Packages.

Den Server neustarten

reboot

Um den Server neu zu starten genügt der Befehl “reboot”. Natürlich muss dieser Befehl von einem User durchgeführt werden der die entsprechenden Rechte dafür hat.

Für heute belassen wir es einmal dabei. Morgen gibt es dann Befehle um Benutzer anzulegen, Gruppen zu erstellen, Benutzer ein Verzeichnis zuzuordnen und vieles mehr :)

peace
LEWIS